CITrophy 2018

Noch ein neues Kapitel: Die CIT

Die CIT (Crazy India Trophy) führt Dich und dein Wingman nach Indien. Ohne Auto diesesmal, denn Dein Auto wartet schon auf Dich. Es ist ein Ambassador aus alten Zeiten. Erlebe Mumbai und den Süden Indiens. Schon mal im Regen geduscht? Schon mal in einem 4 Sterne Camping Zelt-Dorf übernachtet? Schon mal Elefanten gesehen, die deine Strasse kreuzen? Schon mal selber einen Ambassador gefahren? Nein? Nun dann ist die CIT definitiv dein nächstes Abenteuer! Wir bieten Dir ein Erlebnis mit echtem Curry und grosser Farbenvielfalt.

Das Abenteuer im Überblick
1. Tag   Flug Zürich – Kochi
Die historisch reiche und landschaftlich reizvoll gelegene Hafenstadt Kochi (Cochin), eine auf Vasco da Gamma zurück gehende Handelsstation, verdeutlicht wie kaum ein anderer Ort die verschiedenen kulturellen Einflüsse der portugiesischen, niederländischen wie auch britischen Präsenz im Verlaufe der vergangenen Jahrhunderte.

Besichtigung des alten Fort, der ältesten jüdischen Synagoge und Übernachtung z.B. im Fort House Hotel.

2. Tag

Fahrt nach Kollam mit dem Zug. Sehr interessante Fahrt entlang der Backwaters. Diese sind ein weit verzweigtes Netz von malerischen Lagunen, Seen und flachem Schwemmland, welches sich zwischen Kollam im Süden und Kochi im Norden und Kottayam im Osten erstreckt. Vernetzt ist diese amphibische Welt durch künstliche Kanäle, die seit vielen Jahrhunderten für die Einheimischen wichtige Verkehrsadern bilden. Eine Fahrt in diese fantastische Welt ist eine Zeitreise in das seit Jahrhunderten von tropischem Überfluss sowie Leichtigkeit und Harmonie geprägte Leben Keralas.

Nach Ankunft Bezug der Unterkunft und Organisation der Autos, Marke Hindustan Ambassador in Indien „Amby“ genannt

3. Tag Bereitstellung und Bemalung/Dekoration der Fahrzeuge. Einkauf der Lebensmittel, Routenbesprechung, Informationen usw.

4. Tag
ca. 120 km / 5h

Sehr frühe Abfahrt ab Kollam entlang der Backwaters. Da viele Strecken nur über Flüsse verbunden sind, werden die Autos auf Flosse verladen und auf die nächste kleine Insel gefahren.

Nachmittags besteigen wir verschiedene Hausboote und fahren über eine Strecke auf dem Wasser. Nachtessen und Übernachtung auf dem Boot. Es gibt Boote mit 2er und 4er Belegung. Die Autos werden in der Zwischenzeit weitergefahren, bis zum Platz, wo die Hausboote am Morgen anlegen. 

5. Tag ca. 136 km /5h

Fahrt nach Kottayam entlang dem Vembanad See, dem längsten See Indiens mit fast 100 km Länge und einer Breite von 14km. Von Kottayam geht es über Land nach Peryar.
Hier kann man unzählige Vogelarten, Hirsche, Wildschweine und mit etwas Glück wilde Elefanten beobachten.

Übernachtung in einem Cottage Zelt.

6. Tag ca. 100 km / 4h

Ab Kunily beginnt die Bergstrecke nach Munnar. Dieser Ort liegt 1524 m über dem Meer immer noch in Kerala und ist eines der höchstgelegenen Teeanbaugebiete der Welt. Auf der Fahrt nach Munnar hat man viele gute Ausblicke in die Täler und Teeanbaugebiete. Wir besichtigen auch eine Tee Plantage.

Übernachtung auf einem Campingplatz. http://www.rudraleisure.com/naturezone

7. Tag ca. 170km /4h

Eine schöne Strecke führt nun ins Grenzgebiet der Staaten Kerala und Tamil Nadu.
Für die Bergstrecke 85 km von Munnar bis Theni muss mit ca. 3 Std. gerechnet werden. Unterwegs kommt man am Anayirankal Damm vorbei. Schöner Rastplatz.

Übernachtung in Madurai im Hotel Thai Heritage.

8. Tag ca. 395km /6h Madurai bis Pondicherry /Auroville

Tiruchirappalli (kurz Trichy genannt) ist der nächste Anfahrtspunkt. Amma Mandapam Bathing Ghats sind einen Besuch wert. Man keinen bei Kopfrasuren, Waschungen, Grusselefanten, alles ist da und man muss es gesehen haben.

Weiter bis Pondicherry, bis zur Mitte des 20. Jahrhunderts eine französische Kolonie. Die Stadt hat immer noch einen französischen Touch. Die Stadt wird durch einen Kanal nahezu zweigeteilt, wobei im östlichen Teil am Meer in der so genannten weißen Stadt, die französischen Kolonialherren lebten.
Noch immer verbreitet die weiße Stadt mit ihrer Uferpromenade fast den Flair einer Stadt am Mittelmeer.

Die Zelte können in Auroville aufgestellt werden. Die Idee einer „universellen“ Stadt basiert auf der Gesellschaftstheorie von Sri Aurobindo und wurde von Mira Alfassa, die seit den 1930er Jahren den Sri Aurobindo Ashram in Puducherry organisierte, in die Praxis umgesetzt. Gemeinsam mit der indischen Regierung wurde das Konzept einer universellen Stadt auch den Vereinten Nationen präsentiert. 1966 beschloss die UNESCO eine Resolution, in der die Anerkennung und die Unterstützung des Projektes erklärt wird. Die Eröffnungs- und Einweihungszeremonie fand am 28. Februar 1968 statt.

9. Tag ca. 94km /2h. Auroville bis Mahabalipuram

Alles am Meer entlang. Am Stadtrand von Mahabalipuram befindet sich eine Gruppe aus fünf Monolithentempel, die Mitte des 7. Jahrhunderts entstanden.

Am gleichen Tag dann weiter bis Bangalore
Die 350 km von Mahabalipuram bis Bangalore fährt man auf dem Mumbay Highway in ca. 6 Stunden.

Übernachtung im http://www.campingknights.com ca. 10km ausserhalb von Bangalore

10. Tag Bangalore bis Nagarhole Nationalpark – 5 ½h . /ca. 260 km // Stop in Mysore

Übernachtung in https://www.kabiniriverlodge.com inklusive Safari und Vollpension

11. Tag Nagarhole Nationalpark bis Hassan – 260 km / 5 ½h

Besichtigung der Hoysala-Tempelanlagen in Belur und Halebid. Anschliessend besuchen Sie die riesige Jain-Statue in Saravanabelagola.

12. Tag Hassan bis Hampi - 329 km /6.30 h

Hampi, die ehemalige Hauptstadt des einstmals mächtigsten Hindu-Königreiches Vijayanagar (zirka 1343 bis 1565) ist heute ein Weltkulturerbe. Hauptattraktionen sind der einzigartige steinerne Tempelwagen im Vittala-Tempel und der heiligste aller Tempel, der Virupaksha-Tempel, der in der Mitte des Dorfes steht. Der Virupaksha-Tempel is noch heute ein wichtiges hinduistisches Pilgerziel und sein 56 m hoher Tempelturm ist von weitem zu sehen. Der Vittala-Tempel ist reich mit Säulen und Skulpturen geschmückt, der Steinwagen im Hof ist eines der Wahrzeichen Hampis.

13. Tag   Hampi – Goa - 320 km / 6.30 h

Unvergessliche Impressionen. Hügelzüge und weite Ebenen, Reis- und Baumwollfelder, kleine Dörfer, geschäftige Städte, wassertragende Frauen, neugierige Kinder, Karren und Kühe auf der Strasse – tauchen Sie ein in eine andere Welt und erleben Sie unverfälschte, indische Atmosphäre. Übernachtung auf dem Campingplatz Camp San Francsico. http://www.campsanfrancisco.com

14. Tag   Goa

Hier kann man die Seele baumeln lassen. Dieser Tag steht zum Baden im warmen Indischen Ozean oder für einen Strand Spaziergang und zur Entspannung unter Palmen zur freien Verfügung. Man spürt die besondere Atmosphäre des portugiesischen Erbes mit dem Mix aus Exotik und europäisch Vertrautem.

Grillabend am Strand. Hier kann man die kulinarischen Sinne testen und die einmalige Kombination von Fleisch- und Fischgerichten in Goa geniessen. Übernachtung auf dem Campingplatz Camp San Francsico. http://www.campsanfrancisco.com 

15. Tag   Goa –Mumbai – 580km / 10 h

Sehr frühe Abfahrt ab Goa auf der Autobahn nach Mumbai. Ankunft am Abend. Übernachtung im Ibis Hotel vor Mumbai.

16. Tag   Abgabe des Fahrzeugs und Rückreise nach Europa

Nach dem Frühstück fahren wir nach Mumbai. Rundfahrt in Mumbai und anschliessendem letztem gemütlichen Mittagessen im Leopold... Leopold sagt Dir nichts? Lies mal "Shantaram".

Fahrzeug Abgabe und Rest des Nachmittags zur freien Verfügung.

Mitternacht Abflug nach Europa.

Dein Rally Auto

Der Hindustan Ambassador („Amby“) des Automobilherstellers Hindustan Motors wurde in Indien von 1958 bis 2014 nach der Vorlage des Morris Oxford Series III in Lizenz gebaut und war dort in allen Schichten der Bevölkerung ein sehr populäres Fahrzeug.

Die viertürige Limousine verfügt über eine große Bodenfreiheit. Bis zu fünf Benzin- und Dieselmotoren, zum Teil von Isuzu zugeliefert, standen zur Wahl, unter anderem ein 1,5-l-Saugdiesel mit 38 PS (28 kW) wie auch ein 75 PS (55 kW) starker Ottomotor, wahlweise für den Betrieb mit Erdgas oder Flüssiggas umrüstbar.

Charakteristische Merkmale des Ambassador sind:

  • Doppelquerlenker vorn vorne mit Stabilisator, Drehstabfederung
  • Starrachse an Blattfedern hinten
  • Scheibenbremsen vorne, Trommelbremsen hinten
  • Hinterradantrieb
  • Schaltgetriebe mit 5 Gängen

Zuletzt war der Ambassador auch mit Klimaanlage, elektrischen Fensterhebern und MP3-Player lieferbar.

Im Mai 2014 wurde die Produktion eingestellt. Am 11. Februar 2016 erwarb Peugeot für 12 Millionen Euro die Rechte an der Automarke Ambassador.

Produktionszeitraum:1958–2014
Klasse:Mittelklasse
Karosserieversionen:Limousine
Motoren:Ottomotoren:
1,5–1,8 Liter
(34–55 kW)
Dieselmotoren:
1,5–2,0 Liter
(28–41 kW)
Länge:4325 mm
Breite:1660 mm
Höhe:1595 mm
Radstand:2465 mm
Leergewicht:1105 kg
Vorgängermodell:keines
Nachfolgemodell:keines


"Aus für ein altes Stück Indien"
Er diente als Staatskarosse, Touristentaxi und Familienkutsche: Der Ambassador von Hindustan Motors hat fast 60 Jahre lang indische Autogeschichte geschrieben. 2014 wurde die Produktion eingestellt.






Wie kommst du zu Deinem Auto?

Ganz einfach: Durch uns. Die Fahrzeuge gehören der CITrophy. Es ist also im Preis dabei. Ebenso inbegriffen ist die Wartung durch unsere Mechaniker vor Ort, du bekommst ein durchgechecktes Auto für deine Reise. Das heisst allerdings nicht, dass du keine Panne haben wirst. ;-)

Was passiert bei einem Unfall?

Unsere Haftpflicht Versicherung deckt dich bei Schäden gegenüber anderen ab. Das heisst, fährst du einem anderen in die Kiste oder überfährst eine Kuh, dann, so grotesk es klingen mag, ist es im Preis inbegriffen. 
Nicht inbegriffen sind Schäden am eigenen Fahrzeug. Nicht inbegriffen sind Spitalaufenthalte (NBU deckt dies ab oder TCS). TCS Versicherung ist Pflicht auf dieser Rally! 

Was ist dabei?

Im Preis inbegriffen sind folgende Dienstleistungen:

  1. Flug Zürich --> Kochin und Mumbai --> Zürich
  2. Sämtliche Übernachtungen, Hotels, Hausboot, Tents usw.
  3. Dein Rally Karre, ein Ambassador
  4. Wartung und Service vor deiner Ankunft
  5. Wartung und Service nach deinem Abenteuer
  6. Haftpflicht Autoversicherung! (Schäden an dritten)
  7. Teilweise Abendessen (siehe Programm)
  8. Mechaniker während Trophy anwesend (Keine Garantie auf sämtliche Lösungen)
  9. TROPHYBOOK mit vielen Abenteuerlichen Aufgaben
  10. Sticker (CITrophy)
  11. Funk Ausrüstung
  12. GPS inkl. Live-Webseite
  13. ein CITrophy Shirt für Dich und Dein Team
  14. Übersetzer während der Rally
  15. Support vor Ort

Was ist NICHT dabei?

  • Visa Organisation und Gebühren
  • Versicherungen (Unfall, Rückführung, Spital usw.)
  • Schäden am eigenen Rally-Auto
  • Upgrades
  • Essen, sofern nicht im Programm enthalten
  • Benzin (sehr günstig)
  • Sonderwünsche
  • Pannendienst, Abschleppdienst (TCS Versicherung Pflicht)
  • Ersatzteile, Pannen usw.
  • Alles was nicht sonderlich erwähnt wurde

Abenteuer Faktor?

"Das klingt ziemlich organisiert? Ist es denn auch noch ein Abenteuer? Kann man es mit einer CATrophy vergleichen?"

Stimmt! Die Route scheint ziemlich organisiert zu sein. Auch das Auto ist bereits für euch bereitgestellt. Aber: Das Geheimnis liegt auch hier wieder beim Trophybook. Wir führen euch im Scheiss herum, verlangen alles von euch ab, Dutzende Challenges garantieren euch ein einzigartiges Erlebnis unterwegs. Das Reise-Routing ist einzigartig und garantiert ohne 08/15 und 08/21 Tourismus Orte!

Pannen? Oh, ja! Die wirst du haben! Ein Mechaniker ist zwar dabei, aber auch der ist nicht immer in Reichweite. Und: einen geplatzten Reifen kannst du selber wechseln. Nein? Dann mach hier nicht mit und buch lieber ein Kurztrip nach Barcelona. 

Und sonst?

Du wirst auf Hausbooten im Backwater übernachten, in Luxuriösen Zelten, in Hotels, manchmal aber auch ohne Sternen-Angaben. Die Moskitos sind ebenso scharf auf Dich und dein Kompagnion, wie der Staub, Dreck und Morast. 
Diese Reise ist nichts für Warmduscher. 

Die schönen Seiten sind: Erlebe Indien, wie du es sonst nicht erleben würdest! Im Zug, im Auto, auf Fluss-Schiffen. Geniesse die warmherzigkeit der Inder, die Flora und Fauna, Elefanten und andere wilde Tiere. Sonnenuntergänge, wie man es nicht schöner malen könnte, und den Mond genau umgekehrt (geg. der CH).

Sicherheit

Ist die Reise sicher? Wir haben viel negatives über Indien gehört...

Tja, ist London sicher? Ist Paris sicher?

Wer die CATrophy kennt, weiss eines sicher: Wir lieben das Abenteuer, aber noch lieber Lieben wir eine sichere Heimreise. Es soll ja etwas zum erzählen sein. Genau das unterscheidet uns von anderen Rally`s. Wir sind immer dabei. Mittendrin. Und: wir geniessen einen Sonderstatus. Verhältst Du Dich korrekt (keine Drogen, freundliches Verhalten usw.), dann bist Du mit uns immer Sicher.

Unsere Crew bestreitet das Abenteuer mit Dir zusammen. Das bedeutet gleichzeitig aber nicht, dass du gebunden bist. Du kannst machen was du willst, fahren wohin du willst, aber ist Not am Mann, sind wir in der Nähe. Unsere Crew besteht nicht nur aus dem OK-Team, sondern auch aus lokalen Begleitern. Selbige kennen sich bestens aus mit den Gesetzen und auch mit den Behörden. Ausserdem: Wir sind Partner vom "Official incredible India Gouvernment".

Nur so, falls etwas ist... ;-) 

Was kostet ein Abenteuer in Indien?

Wie oben erwähnt, sind Flug, Unterkünfte, Trophybook, GPS, Funk, Autoversicherung, "Support during Rallye", Safari im Nationalpark, Rally-Auto und noch vieles mehr, im Preis inbegriffen.

Die Kosten belaufen sich pro Person im Team (max 4 pro Team) auf:

CHF 5571.-

Bedenke: Dein Auto ist frisch ab Service. Bremsen, Lenkung, Pneus, Motor ist ein paar Tage vor Deiner Ankunft neu gemacht/überprüft! 
Autoversicherung für Dich als "Ausländer" ist dabei! 

Weitere Infos zu Flug und Anmeldung
04.02.2018
12:40 Uhr Abflug ab Zürich mit Swiss nonstop

05.02.2018
00:45 Uhr Landung in Delhi - umsteigen
05:10 Uhr Weiterflug mit Air India nonstop
08:05 Uhr Landung in Kochi

19.02.2018
01:20 Uhr Abflug ab Mumbai  mit Swiss nonstop
06:15 Uhr Landung in Zürich am gleichen Morgen also 19.02.2018

alle Flüge in Economy Klasse. Upgrades machen wir gerne möglich.
Ready for Take-Off? Dann melde Dich und dein Team jetzt an.
Die Teilnehmerzahl ist begrenzt auf max. 15 Teams und findet ab 10 Teams statt. 

Hast du Fragen oder Sonderwünsche? Nimm mit uns Kontakt auf.

Jetzt Anmelden!
Diese Reise wird organisert im Verbund mit:

"Incredible India" dem staatlichen Tourismus Office von Indien, Karibu-Travel Switzerland, CATrophy (Schweiz) und CITrophy (Indien).