Trophy 2015

CATrophy 2015

wie was wo warum und wieso

Nun ja... mal sehen. Wie wollen wir anfangen hier? Wie sollen wir euch die CATrophy erklären?

Wir könnten hier viele Schauermärchen erzählen. Wie toll wir sind (sind wir nicht), wie super perfekt alles läuft und reibungslos funktioniert (tut es nicht), dass wir die Idee selber selber hatten so was zu organisieren (hatten wir nicht), dass es ausnahmslos nur Spass macht (tut es nicht) oder noch besser; es die beste Zeit deines Lebens ist... (Moment; Das stimmt ja!)

Wir könnten hier aber auch die Wahrheit auf Papier schreiben und sagen, wir versprechen Ferien die du noch nie hattest (es sind keine Ferien und ja, solche hattest du noch nie), ein Abenteuer und ein Erlebnis welches es in dieser Form nirgendwo gibt (stimmt), wir zeigen dir Orte wo du nie hingehen würdest (nie, nie, nie!) und noch besser; Du lernst Leute kennen, die irgendwie wie du gestrickt sind. Klingt jetzt total unspannend...bis du dabei warst. Dann bist du wahrscheinlich einer der Teilnehmer welcher folgende Aussage machen wird:

Geilste Zeit ever, true story bro! ;-)

Die Regeln 2015

Verdammt... wir hatten nur wenige Probleme auf der letzten CATrophy-Rally! Kein Rückwärtsgang beim Mercedes 500SL, aber dafür ein VW Polo welchen den fast 2 Tönner aus dem Sand schleppt? Kein Problem... Ein kleiner Motorschaden und kein Strom aus der Büchse vom VW Kübelwagen? Dafür ein tolles Teamplay inkl. abschleppen auf die Fähre: Kein Problem! Keine Hinterrad-Bremsen und eine Hinterachse die total am A**** ist beim Team Trio Infernale? Kein Problem! Überhitzungsprobleme beim Team Performatechnik und deren getunte Karre? Kein Problem!

Machen wir es also noch schwieriger und irgendwie einfacher zugleich!
Die Zahl "5" ist Trumpf! >> Hier die Regeln 2015:

1: Euere CAT-Karre hat Jahrgang 1995 oder älter. Bitte denk auch daran, dass wir über Pässe, durch Schnee und Waldgebiet fahren werden/müssen ;-)

2: Die CAT-Karre darf den Wert von CHF. 1915.15.- nicht überschreiten! (Diesesmal ist ein Beleg/Quittung Pflicht!)

3: Kein GPS für die Streckenfindung, für Notfälle jedoch erlaubt und mitführung eines ebensolchen ist Pflicht!

4: Ein CB-Funk ist Pflicht, CATrophy stellt die Anlage und Antenne zur Verfügung für diese Zeit (Eigene Anlage u.U. erlaubt nach Prüfung durch uns, ansonsten für die Mietdauer pauschal CHF. 100.-) . Ebenfalls stellen wir gegen ein Unkosten Beitrag ein GPS Tracker zur Verfügung.

5: Keine Motorisierung unter 1.5 Liter und über 5.0 Liter wird zugelassen. (siehe Strafpunkte)

Weitere Regeln:

A: Gültige Fahrausweise für alle Fahrer
B: Gültige Reisepässe für alle Teilnehmer (gültig +5 Jahre)
C: Gültige Haftpflichtversicherung
D: Sicherheit geht auch diesesmal vor! (Unlimitiertes Budget für Reparaturen)
E: Winterräder sind Pflicht
F: Visum (Doppel-Visum!) für Russland (weiteres hierzu im Forum)
G: Standard Ausrüstung wie: Pannendreieck, Leuchtweste usw... (weiteres dazu im Forum)
H: Reserve-Benzin Kanister
I: Anbringung der Kleber für den CATrophy Hauptsponsors an allen Fahrzeugen!

Ehrenkodex:

I: Wir verhalten uns höflich!
II: Wir passen uns an (Kulturen, Sitten, Gebräuche)
III: Keine Drogen!
IV: Hey! Dies ist keine Pauschal-Reise! Also kein Rumgenörgle, kein Rumgemotze, kein "Wieso gibt`s kein Reiseleiter?" Es gibt nur Dich & Dein Team & Abenteuer!
Hast Du das Gefühl, du gehst auf eine Reise die auf jeden Fall zum Ziel führt für diese lächerlichen paar Kröten, dann buch 5 Tage "all inclusive" Ägypten ;-)

Strafpunkte-Liste:

Vermehrt gibt es Fragen zu "Wieviele Strafpunkte gibt es eigentlich für welchen Regelverstoss?"
Hier die Übersicht:

Strafpunkte für die Motorisierung:
- Unter 1.5 Liter bis 1.3 = 1 Strafpunkt pro 0.1
- Unter 1.3 bis 1.0 = 2 Strafpunkte pro 0.1
- Über 5.0 bis 5.2 = 2 Strafpunkt pro 0.1
- Über 5.2 bis 5.5 = 4 Strafpunkte pro 0.1

Praktisches Beispiel: Du hast ein Auto mit einem 5.5 Liter Motor, dann kriegst du 14 Strafpunkte
Autos ab 5.6 Liter werden zum Start nicht zugelassen.

Strafpunkte für den Jahrgang:
- Jahrgang 1996 = 20 Strafpunkte
Autos ab Jahrgang 1997 werden zum Start nicht zugelassen.
Grund hierführ ist, dass jüngere Jahrgänge wesentliche technologische Vorteile gegenüber älteren Fahrzeugen haben. Deswegen auch die drakonischen Strafen.

Strafpunkte für Budget-Verstoss:
- Ab CHF 1915.16 bis CHF 1999 = 2 Strafpunkte
- Ab CHF 2000 bis CHF 2099 = 4 Strafpunkte
- Ab CHF 2100 bis CHF 2199 = 5 Strafpunkte
- Ab CHF 2200 bis CHF 2500 = 6 Strafpunkte

Autos mit einem Budget von über CHF 2500 werden nicht an den Start zugelassen.
Praktisches Beispiel: Du hast eine Auto welches CHF 2500 gekostet hat = 29 Strafpunkte

Strafpunkte für unzureichende oder fehlende Motto-Dekoration des Autos:
- Pauschal 15 Strafpunkte

Grund ist einfach. Ihr habt alle genug Zeit um ein cooles, lustiges oder originelles Motto im Team auszuwählen, und dies dann umzusetzen. Wir möchten natürlich auffallen, und dazu gehört diesesmal ein schickes und aufwendiges Outfit für euere Rally-Karren.

Strafpunkte für nicht-anbringung der CATRophy Hauptsponsor Kleber:
- 35 Strafpunkte

Strafpunkte für nicht-anbringung der CATrophy Kleber:
- 35 Strafpunkte

Bonuspunkte:

Zum ersten mal gibt es auch Bonuspunkte im Vorfeld einzuheimsen. Diese Liste kann noch ergänzt werden im Laufe der Zeit.

- 1 Bonuspunkt für die Teamvorstellung im Forum
- 10 Bonuspunkte für jenes Team mit der originellsten Motto-Umsetzung am Rally Karren (Wird von allen Teilnehmern bewertet)
- 2 Bonuspunkte für das älteste Auto
- 2 Bonuspunkte bei Teilnahmen am Meet&Greet

Die Strecke 2015

Willkommen CATrophyaner!

Heute am 25. Juli 2014 ist es also soweit; Die Strecke für die CATrophy "The northernmost Point" wird euch vorgestellt. (Beta Stadium=Es kann noch Änderungen geben, und es wird zu diesem Zeitpunkt, was den Tagesablauf betrifft, noch kurz und knackig gehalten.)
Nach einer langen Zeit voller Abstimmungen und Vorschlägen, habt Ihr euch für eine "Hardcore"-Variante entschieden, und dies Erfüllen wir euch gerne! ;-)

Wir, das OK-Team, haben wiederum viele viele Wochen, Tage, Stunden für euch getüftelt, gegoogelt, geprobt und geprüft, um das maximum herauszuholen.
Sollte also, wie es auf der Startseite von der CATrophy Homepage steht, dein(e) Freund(in) tatsächlich Schluss gemacht haben, wirst du nach diesem gewaltigen Abenteuer nicht mal mehr wissen, wie sie oder er hiess.

Wie immer versprechen wir euch nichts... ausser einem Abenteuer-Erlebnis.
Und nach folgenden Eckdaten, und dem darauffolgenden Tagesablauf, wird Ihr feststellen: Wir versprechen nicht zuviel!

//ECKDATEN CATrophy "The northernmost point" 2015//

- ca. 7500 Kilometer gesamt Strecke
- ca. 96 Stunden Fahrzeit
- 13 Tage Pleiten, Pech und Pannen, aber auch Challenges, Feste, Spass, Teamspirit, Angst und Schweiss!
- Doppel-Visum Pflicht für 2x Russland Ein- und Ausreise
- Auf der Spur von "Jagd auf Roter Oktober" in Murmansk
- 12-13 Länder werden durchquert!
- Von Strand bishin zu Schnee und Eis, von der Stadt bishin zur einsamsten Steppe: Alles ist dabei enthalten!
- Erwartete Anzahl Challenges gesamt: ca. 70!

Ihr seht: Nichts für Schattenpinkler, nichts für Pauschalreisen-Touristen, nichts für krasse BMW M3 Fahrer auf Schweizer Autobahnen.
Für alle anderen gilt:
Wenn Du/ Ihr bis jetzt noch nicht überzeugt sind und euch noch nicht angemeldet habt, dann können wir nicht mehr helfen.
Das Abenteuer wartet, aber nicht mehr lange. Go4it! Die letzten Plätze warten ab jetzt, Anmeldung hier!

Tag 1 // Donnerstag // 02. April // HARDCORE

Überraschung Nummer eins: keine Challenge für den Start-Ort! Besucher erwünscht welche euch anfeuern. Es gibt 2 Challenges gleich zu Beginn und besser Ihr habt eure Freunde und Familien dabei die euch anfeuern ;-) Treffpunkt Zeit für alle Teams ca. 16 od. 17 Uhr.
Nach Startnummern Vergabe (das wird wieder eine Challenge sein), werden die ersten ca. um 18:30 / 19:30 Uhr starten in Richtung Deutschland / Polen.

Ziel am nächsten Morgen wird Poznań sein, die fünftgrösste Stadt Polens.

Die Strecke, angesichts der Zeit die wir dafür benötigen, fällt in die Kategegrie "Hardcore". Wir brauchen diese lange Strecke jedoch, um diese scheinbar unendlich lange gesamtstrecke absolvieren zu können.

Start: Geheim // Ziel: Poznań (Polen)
Kilometer: 1`109
Ungefähre Zeit: 10:00 Std.
Level: Hardcore

Tag 2 // Freitag // 03. April // Stadtbesichtigung

Ankunft der Teams in Posen wird ca. zwischen 08:00 und 10:00 Uhr sein. Ganzer Tag steht zur Verfügung um die wunderschöne historische Stadt zu besichtigen, und ja, auch um die Challenges zu erfüllen.
Am Abend die erste Feier anlässlich der ersten zurückgelegten 1000 Kilometer :-)

Tag 3 // Samstag // 04. April // Easy

Der anbrechende Tag will genutzt sein, frühaufsteher werden es lieben, die Schlafmützen nicht.
Um 07:00 Uhr heisst es Abfahrt nach Kaliningrad. Nach lockeren 5 Stunden oder sogar etwas weniger sind wir bereits in der Königstadt.
Hier verbringen wir den ganzen Tag inkl. Übernachtung.

Start: Posen // Ziel: Kaliningrad
Kilometer: 452
Ungefähre Zeit: 5:00 Std.
Level: Easy

Tag 4 // Sonntag // 05. April // Medium

Wir verlassen Russland wieder, um dann bald darauf wieder russischen Boden für eine längere Zeit zu befahren, aber bevor es soweit ist, werden wir die baltischen Staaten besuchen.
Wir fahren durch drei Länder (Lithauen, Lettland, Estland), durch die Hauptstadt von Lettland (Riga) weiter zum Tagesetappenziel Pärnu.

Start: Kaliningrad // Ziel: Pärnu (Estland)
Kilometer: 565
Ungefähre Zeit: 8:00 Std.
Level: Medium

Tag 5 // Montag // 06. April // Medium

Добро пожаловать в Россию! Willkommen in Russland!

Via Tallinn fahren wir nach St. Petersburg wo wir den Rest des Tages und die Nacht verbringen. St. Petersburg wird unbestritten ein Highlight sein.

Start: Pärnu (Estland) // Ziel: St. Petersburg (Russland)
Kilometer: 500
Ungefähre Zeit: 6:30 Std.
Level: Medium

Tag 6 // Dienstag // 07. April // Hardcore

Gelegenheit die letzten Eindrücke von St. Petersburg auf die digitalen Medien zu speichern, dann gehts aber daran, den Städten Adièu zu sagen. Die Steppe liegt vor uns, vielleicht sogar Sumpf und Schnee und Eis? Wer weiss...

Segescha ist das Ziel, aber eigentlich ist ab hier, kurz und bündig gesagt, Niemandsland! Wirklich... Ohne Scheiss jetzt.... Nichts!
Wir freuen uns schon auf euere Gesichter auf der Suche nach Tankstellen...
Oder auf auch auf euere Gesichter am Morgen danach, wenn Ihr total unterkühlt aus eueren Zelten rausschaut... Höhöhö... Schadenfreude kommt auf!
Ach ja... wer hat Angst vor Wölfen und Bären? :-D

Start: St. Petersburg // Ziel: Segescha
Kilometer: 674
Ungefähre Zeit: 8:00 Std.
Level: Hardcore

Tag 7 // Mittwoch // 08. April // Hölle

Oh wie schön das Leben doch sein kann... kann... Für euch auf jeden Fall nicht.
Die Strecke auf der Ihr die nächsten fast 700 Kilometer sein werdet, sieht in ungefähr immer so aus....
Naja im Sommer zumindest :-D
Hier mal ein Streckenbild zur Abwechslung >> Hölle! Lol!

Nun gut, es wird ja wohl auch spassig werden, alleine schon wegen den Challenges auf diesem Weg (Fang den Wolf z.B. ist immer wieder lustig).
Ziel ist Murmanks, die meisten von euch haben bestimmt den Uboot Film gesehen mit Jean Connery in "Jagd auf Roter Oktober", wer nicht, dem würden wir mal raten dies nachzuholen. Nicht nur weil er sehenswert ist, sondern weil bestimmt einige Challenges nur mittels Wissen aus dem Film zu lösen sind.

Start: Segescha // Ziel: Murmansk
Kilometer: 682
Ungefähre Zeit: 8:30 Std.
Level: Hardcore, nein, Hölle!

Tag 8 // Donnerstag // 09. April // Hölle

Inzwischen seht Ihr alles so richtig zerknittert aus, Ihr sehnt euch bereits nach den vergangenen Tagen wo Ihr schöne Städte gesehen habt, Bier am Abend getrunken habt, easy Strecken gefahren seid... ach ja....damals war alles noch besser. An dieser Stelle der Strecke wisst Ihr bereits nicht mal mehr wer euer Arbeitgeber ist, so kaputt werdet Ihr sein.

Die gute Nachricht ist: Es wird noch schlimmer! (ey, IHR wolltet es ja so!)

Ziel heute ist das eigentliche Hauptziel von der Rally: DAS NORDKAPP!

Wo ich grad so am schreiben bin, werden Erinnerungen wach an die letzte Rally.... damals war Casablanca das Ziel. Ein ominöses Team mit einem nicht minder ominösem VW Kübelwagen hätte es fast nicht geschafft...
Ich bin überzeugt, auch hier wird es spätestens für das ein oder andere Team nicht leicht.... :-)

Start: Murmansk // Ziel: Nordkapp (Norwegen)
Kilometer: 682
Ungefähre Zeit: 8:30 Std.
Level: Hardcore, nein, Hölle!

Tag 9 // Freitag // 10. April // Easy

So, die härtesten Tage liegen hinter euch, wir gewähren euch wieder ein bisschen Raum zum Atmen.
Vielleicht sind noch alle Teilnehmer dabei, vielleicht auch nicht.
Für diejenigen die bisher alles unbeschadet überstanden haben, gehts weiter und es wird wieder richtig schön!
Beneidenswerte Fotos könnt Ihr schiessen auf dem Weg nach Nordkjosbotn und das Land Norwegen.

Start: Nordkapp // Ziel: Nordkjosbotn
Kilometer: 562
Ungefähre Zeit: 7:00 Std.
Level: Easy

Tag 10 // Samstag // 11. April // Easy

Der vielleicht schönste Part der Rally bricht an: Die Strecken auf den folgenden 3 Tagen entlang der Küste Norwegens.
Die Abende werden gefüllt sein mit kleinen Partys, die Tage erfüllt mit Eindrücken wie sie es niergendwo ein zweites mal gibt als hier in Norwegen.

Lagefeuer Stimmung garantiert!

Wer nicht genau weiss wo wir uns in Bodo befinden, sollte mal googeln nach den "Lofoten"! ;-)
Na? Zuviel verprochen?

Start: Nordkjosbotn // Ziel: Bodo
Kilometer: 479
Ungefähre Zeit: 7:00 Std.
Level: Easy

Tag 11 // Sonntag // 12. April // Easy

Noch verraten wir nicht zuviel über diesen Teil, aber auch hier gibt es vieles zu bestaunen und zu erleben. Wir halten uns bewusst bei einigen Streckenabschnitten zurück mit Erklärungen und Hinweisen, so eben auch hier.
Aber Google hat viele Fotos online, wer möchte kann auch schon mal vorab Schnuppern gehen.

Start: Bodo // Ziel: Namsos
Kilometer: 555
Ungefähre Zeit: 7:00 Std.
Level: Easy

Tag 12 // Montag // 13. April // Easy

Endlich! Heute steht ein absolutes Mega Highlight auf der Speisekarte! Die "Atlantic Road!"

Geht unbedingt mal Googlen... Es wird dir den Atem rauben!

Start: Namsos // Ziel: Molde
Kilometer: 409
Ungefähre Zeit: 6:00 Std.
Level: Easy

Tag 13 // Dienstag // 14. April // Easy

Auf gehts zur letzten Etappe und zur Mega Party :-)

Zuerst schnuppern wir aber noch ein bisschen Olympische Luft in Lillehammer, wo die Olympischen Winterspiele 1994 stattfanden... Also 11 Jahre danach, werden auch wir dort sein für einen kurzen Zwischenabstecher.

Anschliessend gehts nach Oslo, der Hauptstadt Norwegens und dem Haupt-End-Ziel der CATrophy 2015.

Start: Namsos // Ziel: Molde
Kilometer: 500
Ungefähre Zeit: 7:00 Std.
Level: Easy

Ab Tag 14 und weitere....

Es gibt einen organisierten Rückweg, wer mit uns mitfahren will durch Dänemark und zurück in die Schweiz: Herzlich Willkommen!

Grundsätzlich gilt jedoch: Ab Oslo ist es jedermanns eigene Sache. Du kannst Dein Auto verkaufen oder ins Meer schieben und die Rückreise mit dem Gefährt deiner Wahl antreten... Als da wären; Bus, Bahn, Flugzeug, Fähre, Space Shuttle... Ganz nach deinem gusto... ;-)

FRAGEN und DISKUSSIONEN rund über diese Strecke und die CATrophy 2015 NUR im Forum!

Danke!

Das CATrophy OK Team

Die Infos 2014

Hier eine kleine Übersicht mit den wichtigsten Informationen bezüglich Kosten und weiterem. Die CATrophy findet statt zwischen dem 18. April 2014 und dem 26. bzw 27. April. Im besten Fall müsst Ihr lediglich 4 Tage Ferien nehmen für 10 Tage Abenteuer (Ostern)! Die Kostenschätzung ist rein als Hilfsmittel zu verstehen. Es hängt natürlich von vielen Faktoren ab, z.B ob Ihr im Zelt, im Auto oder im Hotel übernachtet. Wie viel Benzin euer Auto verbraucht, vom Fahrstil, Mautgebühren usw.
Die Regeln findet ihr nicht hier, sondern auf dieser Seite :-)

Kosten:

  • Teilnahmegebühr CHF. 100.- / € 82.-
  • Fahrzeug max. CHF 1299.- / € 1`065.-
Folgende Kosten solltet Ihr aber auch auf dem Schirm haben:
  1. Sprit
  2. Übernachtungen (Frühes Buchen spart viel Geld ein!)
  3. Essen
  4. Mautgebühren / Autobahn Vignetten
  5. Gebühr für die Fährenüberfahrt (Frühes Buchen spart viel Geld ein!)
  6. Ev. Reparaturen
  7. Bestechungsgelder :-)
  8. Souvenirs


Man reist ja nicht um anzukommen, sondern um zu reisen.

Johann Wolfgang von Goethe

Was Teilnehmer über die CATrophy sagen: